Ich erzähle Dir heute die Geschichte, wie schwer ich mich getan habe, eine Entscheidung für das Ende meines Hamsterrades und für ein glückliches Leben zu treffen, und auch, wie froh ich bin, es geschafft zu haben.

Ich komme von der IBM. Dort habe ich sechs Jahre als freier Mitarbeiter in der Support-Abteilung für eLearning als Entwickler und Berater gearbeitet. Das war eine wundervolle Zeit. Tolle Ergebnisse, Anerkennung meines Vorgesetzten und der Kunden, in der ganzen Republik rum gekommen, und immer ausreichend Geld. Die IBM hat mir dann einen festen Job im Vertrieb, der kurzfristig deutlich weniger eingebracht hätte als ich schon hatte. Ich habe abgelehnt.

Statt dessen habe ich entschieden, mich mit einer eigenen eLearning-Firma selbständig zu machen. Heute weiß ich, dass das ein Fehler war. Ich hatte plötzlich die Verantwortung bis zu Schluß 40 Mitarbeiter; musste mich mit Banken und Geschäftspartnern einlassen; musste viel Geld ausgeben, bevor die erste Mark bei mir landete; lebte von Krediten; geriet unter Druck; arbeitete immer heftiger IM Unternehmer und nie AM Unternehmen. Damals war ich noch nicht weise genug, unternehmerische Freiheit als Wert zu erkennen. Und damals habe ich auch geholfen, meine erste Ehe an die Wand zu fahren und stand für mein Kind nicht genügend zur Verfügung. Ich war in einem immer währenden Hamsterrad gefangen.

Ich möchte erwähnen, dass ich eine gute Position hatte. Ich war neben der IBM Marktführer in Deutschland, und hatte einen tollen Lizenz-Vertrag mit einen großen Vertriebs-Unternehmen in England, Schweden und den USA. Ich habe damals viel von der Welt gesehen und viele andere Menschen kennen gelernt. Und ich habe mein erstes Buch publiziert.

Und trotzdem hatte ich damals begonnen, darüber nachzudenken, ob nicht irgend etwas falsch lief. Meine Geschäftspartner nutzten meine guten Namen aus und handelten für die eigenen Interessen. Und eLearning selbst war eine schwierige Branche: Immer, wenn es der Wirtschaft schlechter ging, stellten sie als erstes die betriebliche Weiterbildung ein. Es war kein Evergreen-Geschäft.

Aber ich habe mir mehr als 5 Jahre lang eingeredet, ich könne nichts anderes; ich müsste eLearning immer weiter machen; ich müsste die Arbeitsplätze erhalten; Bankkredite zurück zahlen. Ich habe damals das Hamsterrad entschieden.

Eines Tages machte ein Hauptgesellschafter pleite (ich hatte mittlerweile nicht mehr die Mehrheit an meiner eigenen Firma). Ich hätte über Nacht 2,5 Millionen aufbringen müssen, um mich raus zu kaufen. Die hatte ich nicht. Also machte ich mit pleite. Und begann mit einem neuen Hamsterrad von vorne. Es war als One-Man-Show elend schwierig; ich arbeitete wie blöd und hatte keine Zeit für „glücklich sein“.

Eines Tages begegnete mir eine Zeitungs-Annonce für einen Nebenjob. Ich war in der Situation, zu wenig zu verdienen und dachte oft an die perfekte Zeit bei der IBM zurück. Und es wurde mir immer klarer, damals falsch entschieden zu haben. Diesmal wollte ich alles richtig machen.

Also bekam ich auf diese Weise das erste Mal Kontakt zu FOREVER und Network-Marketing. Ich hate keine Ahnung von Aloe Vera, keine Ahnung von Network-Marketing, keine Ahnung von FOREVER. Und ich redete mir ein, ein schlechter Verkäufer zu sein. Heute weiß ich, dass es Unsinn war. Aber meine Persönlichkeit war einfach noch nicht weit genug entwickelt.

In der Kaminecke meines Wohnzimmers saßen damals xxxx xxxx, ein weiterer Berater und ich; und ich bekam ein Geschäft vorgestellt, dessen riesige Dimension mir damals noch völlig verborgen blieb. Trotzdem erreichte ich im ersten Jahr die höchste Provisions-Stufe im Vergütungsplan 1. Ich begann Geld zu verdienen. Ich war häufig Gast auf großen Veranstaltungen und mit der Zeit auch Sprecher. Ich begann den Job zu lieben.

Im persönlichen Gespräch erzähle ich Dir gerne, was ich auch damals alles falsch gemacht habe. Aber don´t panic, ich weiß es heute; und ich unterstütze meine Partner so, dass sie diese Fehler vermeiden. Lass uns einfach mal reden.

Es ist ganz egal, ob Du ein zweites Standbein entscheiden möchtest, oder eine neue Karriere. Für beides ist FOREVER der richtige Partner. Und da ich den Weg zum Glücklichsein und zur Freiheit gefunden habe, werden wir uns gegenseitig auch gut tun.

Ich lade Dich ein, mit mir den Weg „move2diamond“ in die unternehmerische Freiheit zu gehen, und wirklich zu verstehen, was ich meine, wenn ich sage: „Dein Job ist es nicht, zu arbeiten wie blöd, sondern glücklich zu sein“. Wir befinden uns in einem Team, dessen Mentor auch schon Großes erreicht hat, und der ein wundervolles Leben in Freiheit leben kann. Du kannst ihn kennen lernen. Wenn ich es erreicht habe, warum solltest Du es nicht schaffen? Triff deine Entscheidung. Wiedersehen.

Zweites Standbein?
https://hansjanotta.com/das-zweite-standbein/

Kennenlernen?
http://ZoomCall.HansJanotta.com

Impuls-WEBinar:
https://HansJanotta.com/move2diamond

Der Buch-Bestseller zum Thema:
https://www.Tretminen-Management.com

Nie mehr ein neues Video verpassen. Kanal abonnieren
https://www.youtube.com/channel/UCQsJivZqtcgWb9sazu7dlRg